Aktuell gehe ich durch die Ennstaler Alpen, genauer gesagt durch den Nationalpark Gesäuse. Und nachdem ich mich gestern schon gefragt habe, was Xeisgipferl sind, die auf der Speisekarte stehen, weiß ich jetzt, dass die Einheimischen diese Berge “Gseis” bzw. “Xeis” nennen. Der Name leitet sich vom “Sausen” der Enns ab. Diese Gegend ist ein Paradies für Wildwasser-Kanuten.

Und das Gebäck ist übrigens richtig lecker. Polde hat mir gestern Nachmittag ein halbes Xeisgipferl zum Probieren geschenkt, es ist eine Art Croissant mit Nuss gefüllt.

Heute geht es weiter zur Mödlinger Hütte. Der Himmel ist bewölkt und es ist schon fast kalt, im Gegensatz zu den bisherigen Tagen. Der Weg führt über schmale Pfade durch den Wald bergab. Dann über eine Alm, bis zu den paar wenigen Häusern des Dörfchens Johnsbach.

Die Sonne lässt sich heute gar nicht blicken, aber das ist mal eine willkommene Abwechslung. Es tröpfelt vormittags ein bisschen, aber im Wald bekomme ich nicht viel davon ab. Es lohnt sich gar nicht die Regenjacke überzuziehen. Dann hat es auch schon wieder aufgehört.

Ich folge dem Johnsbach, der ein ganzes Stück weiter in die Enns fließt. Dann hole ich mir noch einen Stempel im Gasthof und mache mich an den Aufstieg zur Hütte. Über einen Forstweg, schmale Pfade und dann wieder einen breiten Forstweg. In Kehren geht es durch den Wald den Berg hoch.

Zwischendurch habe ich einen Blick auf den Großen Ödstein, der sich aber die Wolken-Mütze über die Ohren gezogen hat.

Da der Weg einem heute nicht so viel Konzentration abverlangt, höre ich zwischendurch beim Gehen mein Hörspiel weiter.

Ich treffe 3 Herren wieder, die gestern auch schon auf der Hesshütte waren. Die 3 Franken wandern auch den Nordalpenweg, aber in Abschnitten. Jedes Jahr im Urlaub ein bisschen.

Die Mödlinger Hütte ist anscheinend sehr beliebt bei Familien mit kleinen Kindern. Es sind einige für das Wochenende hier oben. Ich schlafe mit einer Familie zusammen im 6er Lager und als ich mich um kurz nach 8 Uhr hinlege, weil ich schon wieder so müde bin, komme ich gerade rechtzeitig. Olivia und Emil bekommen gerade ihre Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen.


15,1 km
4:20 h
876 hm
973 hm
1691 m